FAQ - Häufig gestellte Fragen

Tellvote

Zuerst war es nur ein Gedanke, gefolgt von vielen Fragen wandelte sich der Gedanke zu einer Idee und schlussendlich zu einem Grossprojekt, angetrieben von Leidenschaft und dem Wunsch nach effizienter Veränderung.

Die Fragen

1. Grundfrage
Was ist der beste Weg, um möglichst wirkungsvoll eine Veränderung hervorzurufen?

Antwort: Durch politisch bindende Entscheide.

Dies ist nicht der einzige Weg, aber ein sehr wirklungsvoller. 

2. Grundfrage
Wie gross sind die Herausforderungen um solch politisch bindende Entscheide zu verabschieden?

Antwort: Unterschiedlich, von "fast unmöglich" bis "leichter als gedacht".

Die 2. Frage hängt stark davon ab, für wen die politischen Entscheide gültig sein sollen. Für welche Länder/Institutionen und für welche Regionen

Umso mehr Personen vom Entscheid betroffen sind, umso grösser die Herausforderung.

Die Antwort

Tellvote ist auf der Suche nach Antworten zu diesen Fragen entstanden.

Tellvote will, dass auch einfache Bürger und Bürgerinnen die ihnen zustehenden Rechte nutzen können, um die politische Landschaft und Zukunft aktiv mitzugestalten.

Dies mündet in folgenden Zielen:

  • Politischen Herausforderungen sollen leichter zu meistern sein.
  • Alle Menschen sollen ihre zustehenden Rechte bei Bedarf nutzen können.
  • Hilfe & Austausch zwischen Menschen untereinander.
  • Bündelung von gemeinsamen Kräften für politische Ziele.

Wenn dir beispielsweise das politische Wissen, das Geld oder die notwendige Zeit für eine Veränderung fehlt, greift dir Tellvote unter die Arme. Diese Plattform rüstet deine Anliegen mit dem erforderlichen politischen Gewicht aus.

Die Vision

Vermischt man die Beweggründe und die Absichten von Tellvote miteinander, kristallisiert sich schnell die übergeordnete Vision heraus.

Mit der Nutzung sowie der Unterstützung von Tellvote.

Tellvote für die Community

Folgende Grundfunktionen bietet Tellvote an:

  • Tellpaper
    • Politische Entscheide einfordern. Zum Beispiel durch Initiativen.
    • Crowdfunding (optional).
    • Digitale Unterschriftensammlung (optional).
    • Analoge Unterschriftensammlung (optional).
  • Tellpost
    • Austausch innerhalb der Communtiy.
  • Kommentare
    • Rückmeldung zu Inhalten.

Mit diesen Grundfunktionen werden die Hauptziele von Tellvote abgedeckt. Es sind nicht abschliessend alle Funktionen aufgelistet.

Die Community für Tellvote

Eine unabdingbare Säule für die Erreichung der Ziele ist die Unterstützung von Tellvote durch die Community.

Tellvote ist parteilos, politisch neutral, weder links, in der Mitte, noch rechts.

Die politische Gesinnung und Meinungen der Tellvetier wiederspiegeln in keinster Weise die Ansichten von Tellvote.

Mein Name ist Chris Casutt.

Die Idee und die Umsetzung von Tellvote stammt von mir.

Tellvote soll aber kein 1-Mann-Projekt bleiben. Im Gegenteil, es wäre grossartig, wenn Tellvote von einer engagierten Community weiterentwickelt und unterstützt wird.

Denn der Aufwand dafür ist enorm, technisch wie auch administrativ. Deshalb bin ich um jede Unterstützung froh und bedanke mich im Voraus für jede noch so kleine wie grosse Spende.

Wer mich auf einem anderen Wege unstertützen möchte, soll sich unkompliziert bei mir melden.

Lieber Gruss & Dank
Chris Casutt

Tellpaper - Initiative, Referendum, Petition

Mit einem Tellpaper lassen sich konkrete politische Kampagnen zu einem bestimmten Thema erstellen und bewirtschaften.

Das können z.B. folgende Begehren sein:

  • Initiative
  • Referendum
  • Petition
  • etc.

Sammelfunktionen

So kann bei Bedarf folgendes über ein Tellpaper gesammelt werden:

  • Analoge Votes (Unterschriften)
  • Digitale Votes
  • Geld (Crowdfunding)

Weitere Funktionen

Nebst dem Bereitstellen von allen nützlichen Informationen rund um die Kampagne, sind weitere Funktionen:

  • Team/Komitee finden
  • Über Neuigkeiten informieren (News)
  • Dokumente zum Download bereitstellen
  • Verknüpfung/Links zu externen Kampagnen
  • Kommentare

Keine eigene Website notwendig

Somit eignet sich ein Tellpaper für komplett neue wie bereits bestehende externe Kampagnen. 

Ein weiterer Vorteil ist, du benötigst für eine politische Kampagne nicht extra eine separate Website sondern kannst deine Ziele über ein Tellpaper erreichen.

Da Tellpaper viele Schnittpunkte zu anderen Bereichen auf Tellvote hat (z.B. Crowdfunding), können diese nicht komplett gelöscht werden. Allerdings gibt es die Möglichkeit, Tellpaper zu schliessen.

Dazu kannst du im Bearbeitungsformular des Tellpaper die entsprechende Option auswählen.

Unter folgenden Umständen ist eine Schliessung eines Tellpapers nicht möglich:

  • Noch nicht abgeschlossene Sammlung von Votes
  • Noch nicht abgeschlossenes Crowdfunding

Tellpost

Tellposts sind auf Tellvote nebst Kommentaren das Kommunikationsinstrument innerhalb der Communtiy und für den Austausch untereinander gedacht.

Kategorien

Tellposts werden in folgende Kategorien unterteilt:

  • Aussage
  • Frage
  • Suche Unterstützung

So kannst du präziseren was genau du mit deinem Tellpost beabsichtigst. 

Zeitlimit

Da Tellvote keine Datenkrake ist, besitzen Tellposts ein Zeitlimit. Wird dieses erreicht, wird der betreffende Tellpost mitsamt allen Kommentaren und Interaktionen gelöscht. Du kannst zwischen folgenden Zeitlimiten wählen:

  • 1 Tag
  • 1 Woche
  • 1 Monat

Supporters Club

Im Supporters Club wird der Fokus auf die Dankbarkeit für alle Unterstützer von Tellvote gesetzt. Der Supporters Club wird nach und nach weiter ausgebaut, damit Tellvote noch vielfältiger die Dankbarkeit gegenüber seinen Helden ausdrücken kann.

Wie werde ich Mitglied?

Wähle aus den unterschiedlichsten Optionen mindestens eine Unterstützung aus. Je nach Unterstützung wird deine Aktivierung im Supporters Club dann manuell von Tellvote vorgenommen und.

Tellvote Unterstützen

Vorteile ☀

  • Erhalte mit deinem Support eine sichtbare Auszeichnung für dein Profil und erhöhe damit deine Glaubwürdigkeit, dass du es mit deinem Tellpaper wirklich ernst meinst.
  • Öffentliche Auflistung im Supporters Club (optional).
  • Wusstest du, dass fast nichts so glücklich macht wie Gutes zu tun? Selbstverständlich solltest du das nicht bloss auf Tellvote beherzigen. Es gibt soviel Gutes was in der Welt getan werden kann.

Nachteile 🌧

  • Von nichts kommt nichts. Du musst schon was dafür tun.

Auszeichnungen

Die Kränze haben symbolischen Charakter und zeichnen die Benutzer aus, die sich aktiv für Tellvote einsetzen oder eingesetzt haben.

Es sei gesagt: Jeder von den Unterstützern hat ein Herz aus Gold! Die weitere Zierde des Kranzes zeugt einzig von gesteigerter Dankbarkeit, insofern dies überhaupt möglich ist.

Wenn man es lieber diskret möchte, kann man die zustehenden Kränze im Profil deaktivieren.

Tellvote Supporters Club Logo

Diesen Kranz erhält man für Unterstützung jeglicher Art und bezeugt den Willen zu handeln statt nur zu reden.

Tellvote Supporters Club Logo

Diesen bereits mit Edelmetall geschmückter Kranz darf derjenige sein Eigen nennen, welcher sich bereits mehrfach als grosszügiger Unterstützer erweist auf den man zählen kann.

Tellvote Supporters Club Logo

Noch die Extrameile zu laufen statt sich auszuruhen, so verdient man sich diesen aussergewöhnlichen Kranz. Tellvote wird mehr und mehr zur Leidenschaft.

Tellvote Supporters Club Logo

Die zweithöchste selbst zu erwerbende Auszeichnung. Wer diesen Kranz besitzt, hat zweifelsfrei beide Ärmel für Tellvote hochgekrempelt und sich herausragend engagiert. Die Leidenschaft blüht.

Tellvote Supporters Club Logo

Die höchste selbst zu erwerbende Auszeichnung. Der goldene Kranz wird nur selten verliehen und schmückt das Haupt für besondere Unterstützungen in grosszügigem und selbstlosem Ausmass.

Tellvote Supporters Club Logo

Der Ehrendoktor und Friedensobelpreis unter den Kränzen. Er bleibt auf Lebenszeit und wird für besonders herausragende Leistungen für Tellvote und/oder der Vision verliehen.

Crowdfunding

In einem Tellpaper kann zwischen 2 verschiedene Varianten ausgewählt werden:

  • «alles behalten»
  • «alles oder nichts»

Wichtig: Sind die Einstellungen einmal getätigt, können diese nicht mehr angepasst werden.

«alles behalten»

Der Autor des Tellpapers muss eine bestimmte Dauer sowie einen gewünschten Zielbetrag eintragen. Wird innerhalb der Dauer der Zielbetrag nicht erreicht, erhält der Autor des Tellpapers trotzdem den gesammelten Betrag.

Jede Zahlung die von Unterstützern getätigt werden, wird somit auch beim Verfehlen des Zielbetrages nicht zurückerstattet sondern wird dem Autor des Tellpapers nach Ablauf der Dauer, abzüglich der Plattformgebühren, gutgeschrieben.

Vorteile ☀

  • Wird das Ziel nicht erreicht, bekommt der Autor des Tellpapers trotzdem das gesammelte Geld.

Nachteile 🌧

  • Bei den Unterstützern evtl. unbeliebter, da das Geld nicht zurückerstattet wird selbst wenn das Ziel nicht erreicht wird.

«alles oder nichts»

Der Autor des Tellpapers muss eine bestimmte Dauer sowie einen gewünschten Zielbetrag eintragen. Wird innerhalb der Dauer der Zielbetrag nicht erreicht, werden die reservierten Zahlungen der Unterstützer nicht abgebucht.

Jede Zahlung die von Unterstützern getätigt werden, wird somit dem Autor des Tellpapers nur ausgezahlt, wenn innerhalb der Frist der gewünschte Zielbetrag erreicht wurde.

Vorteile ☀

  • Bei den Unterstützern evtl. am beliebtesten, da nur beim Erfolg eine Zahlung ausgelöst wird.

Nachteile 🌧

  • Wird das Ziel nicht erreicht, erhält der Autor des Tellpapers kein Geld.

Damit du in der Lage bist, Zahlungen von Tellvote direkt auf dein gewünschtes Bankkonto zu erhalten, musst du mindestens 1 Bankkonto beim Zahlungsdienst Stripe hinterlegen. Dies wird zum Beispiel notwendig, um eine Crowdfunding-Kampagne zu starten.

Stripe Profil

Damit dies so sicher wie möglich ist, bietet Stripe ein sogenanntes Stripe Profil an. Dort kannst du auch mehrere Bankkonten hinterlegen und diese dann in deinen Tellpapers deinen Crowdfunding-Kampagnen zuweisen

Du kannst dein Stripe Profil von Tellvote aus verwalten. Du kannst ein Bankkonto in deinem Profil über den Link «Bankkonten & Stripe» hinzufügen.

Tellvote selbst speichert keine sensitiven Daten. Mehr Informationen dazu findest du unter Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB).

Selbstverständlich kannst du das Stripe Profil auch wieder löschen lassen wenn es nicht mehr benötigt wird.

Als Standard können deine Unterstützer jeweils den Mindesbetrag von CHF 5.00 oder einen beliebig höheren Betrag auswählen.

Wenn du deinen Unterstützern zusäztliche Belohnungen zu fixen Preisen anbieten möchtest, kannst du diese in deinem Tellpaper hinzufügen. Die Option erscheint aber erst, nachdem du ein Crowdfunding erstellt hast.

Belohnungen können physisch, digital, Erfahrungen, oder auch einfach nur ein Dankeschön sein. Es sind maximal 10 Belohnungen möglich.

Anmerkung: Angebote sind rechtlich verbindlich zwischen dem Autor des Tellpapers (Anbieter) und den Unterstützern (Käufern).

Wichtig: Ein freier Betrag und Belohnungen sind nicht miteinander gekoppelt. Es gilt entweder das eine oder das andere. Wer also einen freien Betrag eingibt, der gleich oder höher ist als bestimme Angebote, hat kein Anrecht auf die Angebote. Möchte man ein Angebot erwerben, muss man dieses explizit auswählen.

Eine Belohnung ist wie folgt aufgebaut:

  • Titel
  • Bild (optional)
  • Beschreibung
  • Preis

Beispiele:

  • 1. Angebot

    Dankeschön!

    Jeder Franken zählt! Danke dir vielmals! Dein Beitrag garantiert dass wir weiter mit allen Mitteln für die Abstimmung kämpfen.

    CHF 10.00
     
  • 2. Angebot

    Erwähnung im Kampagnen-Film

    Erscheine mit Vor- und Nachname in den Credits (Abspann) des Kampagnen-Films als Unterstützer.

    CHF 15.00
     
  • 3. Angebot

    Skype mit Nationalrat Herbert Meie

    Du kannst ganze 20 Minuten mit dem Nationalrat Herbert Meier skypen! Ebenso erhälst du alle tieferen Perks gratis dazu. Nutze diese einzigartige Chance um endlich einmal all die Fragen zu stellen, die du einen Politiker schon immer Fragen wolltest.

    CHF 85.00

Illegale Belohnungen

Es dürfen nur Belohnungen angeboten werden, die nicht gegen das Europäische und Schweizer Gesetz sowie die Nutzungsbestimmungen von Tellvote verstossen. Verboten sind unter anderem:

  • Lotterien und Glücksspiel
  • Pornographisches
  • Alkohol und Tabak
  • Sicherheiten (Banknoten, Aktien, Wertpapiere,  Anleihen usw.)
  • Keine finanziellen Anreize oder Gewinnbeteiligungen anbieten wie z.B. Prepaid-Debitkarten, Goldbarren, Bargeld, Kryptowährungen usw.
  • Keine Waffen, Munition und ähnliches Zubehör.
  • Keine kontrollierten Substanzen wie CBD-Produkte oder Drogen und Drogenzubehör anbieten.

Weitere sind die Bestimmungen in den AGB zu beachten. Fragen dazu können über das Kontaktformular gesendet werden.

Votes - Unterschriften

Votes sind nichts anderes als Stimmen oder Unterschriften von Menschen die für eine politische Kampagne gesammelt und abgegeben werden. 

In einem Tellpaper kann man optional auswählen, ob man analoge oder digitale Votes sammeln möchte, oder beides, oder nichts von beidem.

Analoge Votes

Analoge Votes sind normale Unterschriften auf einem Unterschriftenblatt. Diese Unterschriftenblätter müssen je nach Gültigkeitsbereich von der zutändigen Behörde genehmigt sein und können dann auf ein Tellpaper hochgeladen werden. Dort laden es deine Unterstützer dann hinunter und senden dir die Unterschriften selbständig per Post zu.

Oft sind analoge Votes für die politische Gültigkeit notwendig und digitale Votes nicht zugelassen. Dies musst du jeweils für deine Anliegen abklären.

Digitale Votes

Digitale Votes sind einfacher zu handhaben als analoge Votes. Jeder auf Tellvote angemeldete Benutzer kann per Klick digitale Votes abgeben.

Oft besitzen digitale Votes aber keine politische Gültigkeit, weshalb du dich für deine Anliegen gut vorinformieren musst.

Du kannst bei jedem Tellpaper anwählen, ob du digitale oder analoge Votes sammeln möchtest. Du kannst auch beides gleichzeitig.

Beachte, dass digitale Votes oftmals rechtlich nicht anerkannt sind und meist nur für Petitionen bindend sind.

Vote abgeben

Mit deinem Vote wird bestätigt, das Tellpaper gelesen und akzeptiert zu haben. Nach Ablauf der Frist kann nicht mehr für das Tellpaper gestimmt werden.

Vote zurücknehmen

Hat man für ein Tellpaper gestimmt, kann man bis zum Ablaufen der Frist seinen Vote wieder enziehen. Danach bleibt der Vote gültig und kann nicht zurückgezogen werden.

Du kannst bei jedem Tellpaper anwählen, ob du digitale oder analoge Votes sammeln möchtest. Du kannst auch beides gleichzeitig.

Beachte, dass analoge Votes oftmals strengen Richtlinien unterliegen, dafür aber rechtlich bindend sind. Das betrifft besonders die Fristen und das Stimmvolumen. Ebenso müssen die Unterschriftenlisten den geforderten Richtlinien entsprechen.

Wie immer gilt es, sich bei der betreffenden Verwaltung/Verfassung zu informieren. Oftmals sind sogar vorgefertigte Vorlagen vorhanden.

Wie ist das übliche Vorgehen?

  1. Informiere dich zuerst genau und prüfe, ob du den gesamten Prozess verstanden hast und alle Vorgaben kennst. Informiere dich auch bezüglich möglicher anfallenden Kosten. Sei das z.B. bei der Einreichung der Stimmen bei der Verwaltung.
     
  2. Die analogen Votes im Tellpaper aktivieren.
     
  3. Eigene Unterschriftenliste oder vorhandene Vorlage als PDF im Tellpaper hochladen.

    Am besten die mit dem Begehren ausgefüllte Unterschriftenliste bei der zuständigen Verwaltung auf ihre Gültigkeit abnehmen lassen. Nichts wäre ärgerlicher, als wenn die Unterschriftenliste nach der Stimmensammlung für ungültig erklärt wird.

    Wichtig: Niemals eine leere Vorlage ohne ausgefüllte Texte hochladen. Falls du eine bereits vorhandene Vorlage verwendest, fülle alle erforderlichen Parameter aus (z.B. Titel, Begehren, evtl. Gesetzestexte) und lade die Vorlage erst danach hoch. Diese Texte dürfen sich nachträglich nicht ändern, ansonsten sind alle bisher gesammelten Stimmen ungültig.
     
  4. Die restlichen Parameter im Tellpaper eintragen (z.B. Anzahl benötigter Stimmen).
     
  5. Nachdem alles in deinem Tellpaper eingetragen ist, können die Unterstützer die Unterschriftenliste selbständig herunterladen, ausdrucken, unterzeichnen und an die von dir angegebene Adresse zusenden.
    Wenn du extrem viele Zusendungen erwartest, kannst du dich auch mit deiner lokalen Post in Verbindung setzen. So gibt es z.B. Varianten, dass die Unterschriften statt zu einem nach Hause, direkt in der Poststelle gesammelt werden.
     
  6. Wenn neue Stimmen eintreffen, trage die neue Anzahl manuell in deinem Tellpaper ein, damit du und deine Unterstützer wissen, wie der aktuelle Stand deiner Stimmensammlung ist.
     
  7. Wenn die erforderliche Anzahl erreicht wurde, kannst du die Unterschriften gemäss gültigen Richtlinien offiziell bei der zuständigen Behörde einreichen.

    Danach mahlen die politischen Mühlsteine. Wenn du es bei Nichterfolg nochmals probieren möchtest, musst du ein neues Tellpaper erstellen.

News

News bieten eine super Möglichkeit, um über Fortschritte und Neuigkeiten eines Tellpapers zu berichten.

Sobald ein Tellpaper erstellt wurde, steht die Option «News» zur Verfügung. Dort können News erstellt und verwaltet werden.

Die erstellten News werden im Tellpaper öffentlich einsehbar aufgelistet. Alle Benutzer, die das dazugehörige Tellpaper abonniert haben, werden beim Erscheinen der News auf Tellvote benachrichtigt.

Politische Rechte

Das ist je nach Land, Institution und Region völlig unterschiedlich. Deshalb musst du dich selbst im Internet oder der zuständigen Behörde informieren.

Anschliessend sind aber für ein paar Länder die wichtigsten Links und Anlaufstellen zusammengefasst.

Allgemein einen guten Übersicht liefern diese Websites:

Zusammengefasst:
Der Bund, die Kantone sowie alle Gemeinden haben eine Verfassung. Und dort stehen jeweils die genauen Bedingungen für Referenden oder Initiativen drin. Wenn du über die verlinkten Websites nicht fündig wirst, dann google einfach selber kurz nach der gewünschten Verfassung. Wenn das auch nicht klappt, dann melde dich bei der zuständigen Kanzlei, die helfen dann weiter.

Nationale Ebene

  • Referendum
  • Initiative
  • Petition

Die jeweiligen Möglichkeiten sind gut dokumentiert:

Kantonale Ebene

  • Referendum
  • Initiative
  • Petition

Weitere Informationen:

Kommunale Ebene (Gemeinde)

  • Referendum
  • Initiative
  • Petition

Weitere Informationen

Für Referndum und Initiative am einfachsten selber googlen: Beispiel: "Gemeinde Chur Verfassung"

Allgemein einen guten Übersicht liefern diese Websites:

Zusammengefasst:
Abgesehen auf Bundesebene, stehen meist Möglichkeiten für Initiative, Petition, Volksbefragung, Volksabstimmung, sowie Volksbegehren zur Verfügung. Die genauen Auflagen unterscheiden sich je Ebene sowie der eigenen Gesetzgebung pro Bundesland sowie Gemeinde.

Ein guter Ausangspunkt für die Recherche bietet www.gesetze-im-internet.de an. Es wird zusätzlich empfohlen, direkt auf der Webplattform des Bundeslandes oder der Gemeinde über die genauen Bedingungen nachzuforschen.

Bundesebene

Da Deutschland keine direkte Demokratie ist, beschränken sich die aktiven Demokratischen Rechte auf Bundesebene auf:

  • Petition

Deutschland stellt dazu eine eigene Petitionsplattform zur Verfügung.

Bundesländer

Bei den Bundesländern gibt das jeweilige Landesrecht Aufschluss über die direktdemorkatischen Rechte, die pro Bundesland unterschiedlich ausfallen können. Meist sind diese Formen pro Bundesland möglich:

  • Initiative
  • Volksbegehren
  • Volksentscheid
  • Petition

Gemeinde (Kommunal)

Bei den Gemeinden lassen sich die entsprechenden Verfassungstexte schon seltener finden. Am besten für genaue Auskunft einfach bei der betreffenden Gemeinde nachfragen.

  • Bürgerbegehren
  • Bürgerentscheid
  • Petition

Allgemein einen guten Übersicht liefern diese Websites:

Zusammengefasst:
Abgesehen von Referenden stehen meist Möglichkeiten für Initiative, Petition, Volksbefragung, Volksabstimmung, sowie Volksbegehren zur Verfügung. Die genauen Auflagen unterscheiden sich je Ebene sowie der eigenen Gesetzgebung pro Bundesland sowie Gemeinde.

Ein guter Ausangspunkt für die Recherche bietet www.ris.bka.gv.at an. Es wird zusätzlich empfohlen, direkt auf der Webplattform des Bundeslandes oder der Gemeinde über die genauen Bedingungen nachzuforschen.

Bundesebene

Um auf Bundesebene aus eigener Kraft den Gesetzgebungsweg einzuleiten, stehen Bürgern aktuell diese Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Volksbegehren
  • Parlamentarische Bürgerinitiative
  • Palamentarische Petition

Die Volksbefragung und Volksabstimmung sowie Referenden können von normalen Bürgern nicht initiiert werden. 

Bundesländer

Bei den Bundesländern gibt die jeweilige Landesverfassung Aufschluss über die direktdemorkatischen Rechte, die pro Bundesland unterschiedlich ausfallen können. Meist sind diese Formen pro Bundesland möglich:

  • Volksbegehren
  • Volksabstimmung
  • Volksbefragung
  • Petition

Gemeinde (Kommunal)

Bei den Gemeinden lassen sich die entsprechenden Verfassungstexte schon seltener finden. Grundsätzlich bieten die Gemeinden meist diesselben Möglichkeiten an wie auf Bundesebene. Am besten für genaue Auskunft einfach bei der betreffenden Gemeinde nachfragen.

  • Volksbegehren
  • Volksabstimmung
  • Volksbefragung
  • Petition

Allgemein einen guten Übersicht liefert diese Website:

Zusammengefasst:
Die EU bietet für eine Bürgerinitiative bereits eine eigene kostenlose Online-Sammlung-Software an. Diese muss jedoch auf einer eigenen Plattform eingebunden und betrieben werden. Die technischen und administrativen Hürden sind sehr gross. Eine auf tell.vote erstellte Initiative wird für die EU somit nicht gültig/verbindlich sein. 

Einfacher ist da die Petition, welche aber auch über weniger Schlagkraft verfügt. Die Petition selbst ist lose geregelt und kann z.B. direkt über das von der EU zur Verfügung gestellte Petitionsportal erstellt werden. Du kannst auch über tell.vote eine Petition lancieren, musst diese dann aber selbständig elektronisch oder in Papierform der EU zusenden.

Kosten

Tellvote ist abgesehen von Bezahlgebühren grundsätzlich kostenlos. Damit das auch so bleibt, ist Tellvote auf deine Hilfe angewiesen. Denn es fallen enorme Aufwände und Kosten an, um solch eine Plattform zu betreiben.

Tellvote unterstützen

Crowdfunding

Beim Crowdfunding gibt es folgende Bedingungen bezüglich Preise und Gebühren:

  • Die Plattformgebühr von Tellvote für alle erworbenen Gelder beträgt 6%. Es ist kostenlos, sich anzumelden und eine Kampagne zu erstellen. Die Gebühren werden von dem Betrag abgezogen, die du tatsächlich sammelst (nicht das Ziel, welches du gesetzt hast). 
  • Zusätzlich berechnet Stripe (Zahlungsdienst) eine Bearbeitungsgebühr von 2.9% + CHF 0.30 pro Transaktion. Es kann auch eine zusätzliche Überweisungsgebühr anfallen, abhängig von deiner Währung und dem Standort deines Bankkontos oder aufgrund erschwerten sowie auftretender technischer sowie administratorischer Probleme während des Überweisungsprozesses.
  • Bitte beachte, dass deine Bank zusätzliche Gebühren wie Währungsumrechnung, Überweisungsgebühren usw. erheben kann. tellvote.ch empfiehlt dir immer, sich mit deiner Bank in Verbindung zu setzen, bevor du deine Bankkontoinformationen zu deiner Kampagne eingibst. tellvote.ch ist nicht verantwortlich für Gebühren, die dem Kampagnenverantwortlichen durch eine Auszahlung entstehen - einschliesslich Währungsumrechnung, Bearbeitungsgebühren oder andere Gebühren von Banken/Finanzinstituten.
  • Es gibt keine Gebühren für Kampagnen mit fester Finanzierung «Alles oder nichts», die ihr Ziel nicht erreichen.

Sprachen

Die meisten Seiten auf Tellvote existieren momentan fast ausschliesslich auf Deutsch. Sobald eine Seite auch in einer anderen Sprache übersetzt worden und verfügbar ist, wird die jeweilige Sprache beim Sprach-Umschalter (DE, IT, FR, RM, EN) stärker hervorgehoben und klickbar gemacht.

Du beherrscht eine der Sprachen (Italienisch, Französisch, Englisch) perfekt und möchtest Tellvote bei der Übersetzung behilflich sein? Dann melde dich.

Kontakt

Aktuell ist diese Funktion nicht möglich, wird aber in Kürze möglich sein.

Beim Erstellen eines Tellpapers kannst du die Sprache geeignete Sprache auswählen.

Nachdem du dein Tellpaper erstellt und gespeichert hast, erscheint neben dem «Bearbeiten»-Button ein neuer Button «Übersetzen». Dort kannst du dein Tellpaper in eine weitere Sprache übersetzen.

Sicherheit & Gefahren

Unter dem Begriff Phishing versteht man Betrugsversuche, über gefälschte Websites und gefälschte Kontaktmöglichkeiten (z.B. Anrufe, Nachrichten, E-Mails), persönliche Daten der Opfer zu gelangen.

In konkreten Fällen versuchen die Angreifer mit gefälschten E-Mails, die zum Beispiel den Text unserer E-Mails imitieren, Empfängerinnen und Empfänger auf gefälschte Kopien von https://www.tell.vote zu locken.

Gibt ein Phishing-Opfer seine Zugangsdaten auf der gefälschten Kopie ein, ist der Angreifer im Besitz von Benutzername sowie Passwort und kann sich damit in das entsprechende Konto einloggen.

Prüfen Sie deshalb vor der Eingabe von Benutzername und Passwort immer die genaue Adresse, die Ihnen in der Adresszeile des Browsers angezeigt wird.

Tellvote API - Entwicklung

Ja das geht.

Mehr Informationen zu den aktuellen Möglichkeiten mit der Plattform von Tellvote zu interagieren, findest du im Tellvote API Developer Guide.

Verhaltenskodex

Wer sich in irgendeiner Weise bei Tellvote mitteilt, akzeptiert automatisch den Verhaltenskodex und bemüht sich darum, diesen selbst einzuhalten und Verstösse anderer Benutzer zu melden.

Der Ton macht die Musik

Besonders Kommentare sind ein wichtiger Bestandteil der Diskussionskultur bei Tellvote. Damit sachliche Diskussionen möglich sind, müssen folgende Richtlinien eingehalten werden. Gegen Verstösse wird Tellvote vorgehen und in schlimmen Fällen auch auffällige Benutzerprofile löschen und den Strafbehörden melden.

Respekt, Respekt und nochmals Respekt

Jegliche Kommunikation auf Tellvote muss immer mit Respekt geführt werden. Respekt zollt man mit diesem Verhalten:

  • immer auf Augenhöhe kommunizieren
  • gute Manieren zeigen und freundlich sein
  • nicht auf andere herabschauen
  • nicht andere beleidigen oder erniedrigen

Folgende Inhalte werden als Verstösse gewertet:

  • Hass und Provokation
  • Kommerzieller Inhalt oder Spam
  • Belästigung und Mobbing
  • Gewaltdarstellungen und Drohungen
  • Pornographie oder sexuell explizite Inhalte
  • Alles was gegen gültiges Gesetz verstösst

Du erntest was du säst

Der Verhaltenskodex gilt selbstverständlich auch für die Kommunikation zwischen Tellvote und Benutzern. Wer sich somit an Tellvote wendet und in irgendeiner Weise gegen den Verhaltenskodex verstösst, verspielt jegliche Reaktion oder priorisierte Bearbeitung eines Anliegens. 

Privatsphäre & Datenschutz

Tellvote tut sein Möglichstes um deine Privatsphäre zu schützen.

Um den Betrieb zu gewährleisten, müssen aber manche Daten zwangsläufig erhoben werden. Dazu gehören z.B.

  • E-Mail-Adresse
  • Adresse/Lieferadresse

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.